Alle Artikel mit dem Schlagwort: Content Shock

Content Marketing in der Praxis – Herausforderungen erfolgreich nehmen

Herausforderungen in der Content Marketing Praxis

Mein letzter Blogbeitrag „Wohin gehört Content Marketing„, ist in seinen Grundzügen schon drei Jahre alt. Ein stolzes Alter? Vielleicht, aber weißt du, wie alt der Begriff Content Marketing ist? Vielleicht wirst du überrascht sein, dass Content Marketing bereits im Jahr 1895 als Strategie genutzt wurde. John Deere’s Verbrauchermagazin THE FURROW wird gerne als Geburtsstunde des Brand Publishing bezeichnet. Es begann als vierteljährliches Magazin mit Anzeigen, …

5 Erfolgsthesen für die digitale Reformation der Unternehmenskommunikation

5 Erfolgsthesen für die digitale Reformation #digiform - KEEN COMMUNICATION

Digitale Reformation. Richtig. Reformation, nicht Revolution. Darum soll es in diesem kurzen Impulsbeitrag gehen. Wie mein Kollege Benjamin bei seinem Auftakt zur Zielbar Blogparade #digiform bereits treffend schrieb: “Reformation bedeutet „Wiederherstellung“ und „Erneuerung“. Im Gegensatz zur Revolution ist sie kein radikaler Umsturz der Verhältnisse, sondern das Ergebnis historischer Prozesse. […] Die digitale Reformation ist ebenfalls das Ergebnis eines langen Weges, der seine Wurzeln in der …

Bloggen als neue Profession?

Blogger sind die neuen meinungsbildner

In ihren Anfängen hatten Blogger und Bloggerinnen noch mit so manchen Vorurteilen und Problemen zu kämpfen. Heute gehören sie schon zum Mainstream und das liegt unter anderem am revolutionären Bedeutungswandel, der in den letzten Jahren stattgefunden hat. Wo traditionelle Medien (zurecht?) einen Vertrauensverlust erleiden, leben BloggerInnen vom Vertrauen ihrer Leser- und Followerschaft. Das macht sie als Informations- und Orientierungsquelle relevant und weckt gleichzeitig das Interesse …

Content Shock – 3 Gegenmaßnahmen und eine Herausforderung

Die Antwort auf den Content Shock ist Resonanz

Wer kennt es nicht? Kaum ist man ein langes Wochenende unterwegs und hat sich bewusst ein wenig Off-Time genommen, ist man – back to business – überrumpelt von der Flut der Emails und der Massen an neuen Beiträgen, die in den RSS-Feed eingetrudelt sind. Wer soll das alles lesen? Müssen wir das überhaupt alles lesen? Der Content Shock lässt grüßen! Natürlich wollen wir keine Entwicklungen, Trends und …