Online-Kommunikation funktioniert für dich nicht? Daran liegt’s!

Kommentare 3
konzepterstellung und positionierung als Erfolgsfaktoren in deinem Business

Warum funktioniert das einfach nicht?  

Genau diese Frage war es, die mich frustrierte, als ich an diesem Nachmittag in der Agentur im Internet surfte und wieder einmal hoffte, den einen ultimativen Tipp zu finden, der den erhofften Erfolg bringt. Ich war entmutigt. Ich las so viel über digitale Kommunikation und Online Marketing, arbeitete ständig und sogar am Wochenende, hatte keine Zeit weder für meine Kinder noch für mich selbst, und trotzdem zeichnete sich mein Engagement kaum in den Ergebnissen ab.

Ich wusste, dass Online-Kommunikation der richtige Weg ist, aber irgendetwas schien ich zu übersehen. Wo musste ich ansetzen, damit „online“ endlich funktioniert? Kommt dir diese Frage bekannt vor?

Das richtige Fundament legen

Zu dieser Zeit war mein Sohn noch einige Jahre jünger und er liebte es mit Lego-Steinen zu spielen. Eines Tages hörte ich ihn frustriert sein Konstrukt gegen den Boden schmeißen. Er schrie vor Wut und war frustriert, dass das Ding nicht so stehen wollte, wie er sich das vorgestellt hatte. Ich ging zu ihm und fragte, worin das Problem sein. „Die Steine sind kaputt! Die stehen nicht gerade!“, erwiderte er. Ich schmunzelte, wissend dass es nicht an den Lego-Steinen lag. „Zeig mir, wie du es versucht hast“, war meine Aufforderung an ihn.

Sehr schnell zeigte sich, dass mein Sohn das Fundament für sein Haus nicht ordentlich gelegt hatte. Egal was er darauf setzte, es kippte um. Verständlich. Wenn die Basis nicht stabil ist, nutzt dir alles andere genauso wenig.

In diesem Augenblick traf es mich, wie ein Blitz: Die Basis! Ja, es ist die Basis, die bombenfest sitzen muss. Beim Lego-Spiel genauso wie bei der digitalen Kommunikation.

Die Grundlage für erfolgreiche Online-Kommunikation

Preisfrage: Was ist die Grundlage für erfolgreiche Unternehmenskommunikation, zu der ich übrigens auch Marketing zähle?

Ich verrate es dir: Es ist all das und noch ein bisschen mehr.

Der größte Fehler, den wir in der Online-Kommunikation machen (und in den ich damals genauso getappt bin) ist, ohne konzeptionellen Rahmen und klares Ziel loszugehen. Blinder Aktionismus, würde ich es heute nennen.

Der größte Fehler? Blinder Aktionismus. #onlinekommunikation #strategie #planung #konzept Klick um zu Tweeten

Wenn du mit deinem Unternehmen erfolgreich sein willst, ob online oder nicht ist hier unwichtig, brauchst du erstens eine klare Positionierung und zweitens ein ausgearbeitetes Kommunikationskonzept. Erst, wenn diese zwei Grundbausteine gesetzt sind, macht es Sinn weitere Schritte zu planen.

Was genau ist Positionierung?

Ich bin jedes Mal erstaunt, wie wenig sich Unternehmerinnen und Unternehmer ihrer eigenen Positionierung bewusst sind oder etwas komplett Anderes darunter verstehen. Mit Positionierung meine ich nicht, wie du deine Produkte und Dienstleistungen am Markt positionierst.

Positionierung bedeutet für mich die Bestimmung und Beschreibung deiner Position als Unternehmen auf dem Markt mit dem Blick auf dein Unternehmensziel.

#positionierung = Bestimmung deiner Position als Unternehmen mit dem Blick auf dein Unternehmensziel Klick um zu Tweeten

Bei dieser Definition sind mir folgende 3 Punkte wichtig:

  • Du bestimmst selbst, wie du gesehen und verstanden werden willst.
  • Du beschreibst, wo du jetzt stehst und wo du dich in Zukunft siehst.
  • Beides geschieht mit einem (realistischen) Blick auf den Markt.

Bei der Positionierung, die ich hier meine und ich weiß, dazu gibt es auch ganz andere Meinungen, spielen Produkte, Nischen und Zielgruppen – wenn überhaupt – nur eine untergeordnete Rolle.

Positionierung ist das Einnehmen eines Standpunktes mit Vorgabe der Richtung, in die es gehen soll. Das ist ein vielschichtiger und oft unbewusster Prozess, der jedoch wichtig ist, um heute als Unternehmer und Unternehmen bestehen zu können.

Du brauchst einen Standpunkt, eine Haltung, klare Werte.

Warum?

Seien wir ehrlich: Alles andere an deinem Unternehmen ist austauschbar oder hat ein Ablaufdatum.

Ohne #positionierung ist dein Unternehmen austauschbar und hat ein Ablaufdatum. #unternehmenserfolg Klick um zu Tweeten

Kommunikationskonzept – wozu?

„Brauche ich das wirklich? Wozu soll das gut sein?“

Mittlerweile liebe ich diese Fragen, denn ich habe die passende Gegenfrage dafür gefunden: Würdest du anfangen ein mehrstöckiges Wohnhaus zu bauen, ohne zuerst einen Architekten beauftragt zu haben? Selbst wenn du nicht viel von der Baubranche verstehst, ist die Antwort hier eindeutig.

Du brauchst einen detaillierten und zielgerichteten Plan, auf den du jederzeit zurückgreifen und draufschauen kannst. Und genau da liegt ein ganz großer Fehler in der Praxis: Kommunikationskonzepte gehören nicht in die Schublade! Es ist dein tägliches Arbeitsinstrument.

Wie oft schauen Architekten, Bauleiter, Ingenieure, Arbeiter auf ihre Pläne, bevor das Projekt beendet ist? Mehrmals täglich. Und jeder holt sich jene Info, die er gerade braucht. Das ist der große Vorteil von Plänen und Konzepten: Du musst nicht jedes Mal das Rad neu erfinden. Du schaust einfach nach!

Deswegen liebe ich strategisches Vorgehen. Du musst nur bis zum nächsten Schritt vorausdenken. So einfach!

Weißt du, was das ganz konkret für dein Business bedeutet?

  • Du sparst Zeit.
  • Du sparst Geld.
  • Du arbeitest effektiv.
  • Du arbeitest effizient.
  • Du weißt, wann du am Ziel bist.
Die fünf besten Argumente für ein #kommunikationskonzept #strategie #positionierung Klick um zu Tweeten

Jedes Unternehmerherz sollte bei dieser Auflistung Purzelbäume schlagen! Ich hoffe deines tut das auch.

Und jetzt?

Mittlerweile arbeite ich nicht mehr in der Agentur und mein Sohn ist von Lego auf Minecraft umgestiegen. Das damals gesammelte Basiswissen kommt uns aber heute wie damals zugute. Das ist ja das Wundervolle an den Grundlagen. Sie kommen nie aus der Mode und du kannst sie für so viele unterschiedliche Zwecke einsetzen.

Daher rede ich weniger über Kanäle und Kampagnen, aber dafür umso mehr und leidenschaftlicher über Positionierung und Konzeptentwicklung.

Willst du gemeinsam mit mir an deiner Positionierung arbeiten? Am 10. Juli startet mein Pilotkurs „Unternehmenskommunikation mit Profil“, bei dem wir uns genau diesem Thema widmen. Ich verspreche dir viele wertvolle Erkenntnisse, die dir einen ganz anderen Blick auf dein Unternehmen ermöglichen werden. Interesse? Klick rein und trage dich in die Interessentenliste ein.

 

Kommentare 3

  1. Pingback: Der Social Media Newsletter von heute (20.6.2017) - floriankohl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.