Konzepterstellung & Strategieentwicklung

Strategie und Konzeption ist Routenplanung in der digitalen Kommunikation

Der wichtigste Punkt aller unternehmerischen Kommunikationsmßnahmen ist für mich die Konzepterstellung und  Strategieplanung. Daher gehört es zu meinen Kernaufgaben Kommunikationskonzepte zu entwickeln und strategische Maßnahmen zu planen.

Darauf bauen alle weiteren Schritte auf – ohne Ausnahme. Wenn diese Grundlagenarbeit nicht erledigt wird, sind all deine Kommunikationsbemühungen – das muss hier einmal klar gesagt werden – zum Scheitern verurteilt. Aber warum ist das so und warum sind sich so viele UnternehmerInnen, egal wie lange sie schon im Geschäft sind, dessen nicht oder nur wenig bewusst?

Oftmals liegt es ganz einfach daran, dass wir den Unterschied zwischen Konzept und Strategie nicht kennen. Ist es nicht ohnehin ein und dasselbe? Nein! Eben nicht.

Lass es mich anhand einer kleinen Geschichte erklären:

Stell dir vor du bist Frodo Baggins, ja genau der kleine Hobbit aus Herr der Ringe, und du machst dich auf den Weg Sarumans Ring zu zerstören. Wo würdest du ansetzen bei deiner Reise? Lass mich raten: bei einer Landkarte! Dein Kommunikationskonzept ist genau diese Landkarte, die sich langsam vor dir entfaltet.

Du entdeckst die Beschaffenheit deiner Umgebung, erkennst Gebirgszüge, Täler und Flüsse. Du zeichnest wichtige Ortschaften ein und fokussierst natürlich dein Ziel. Das heißt:

Am Ende eines Konzeptionsprozesses hast du eine detaillierte Beschreibung der allgemeinen Begebenheiten mit deinem Ziel als klaren Fokus.

Die Strategie hingegen ist der Weg, den du dir zu deinem definierten Ziel suchst. Es gibt viele unterschiedliche Wege, die dich zu deinem Ziel und Frodo zu Mordor führen. Je nach Wegbeschaffenheit und Umwelteinflüssen kann es sein, dass du deinen Weg kurzfristig ändern musst. Auch im Film selbst musste Frodo eingeschlagene Wege verlassen und andere Möglichkeiten suchen. So ist es auch mit der Online-Kommunikation. Die Landkarte selbst aber, und das ist wichtig, an der wird sich so schnell nichts ändern.

Dein Konzept gibt dir Orientierung und lässt dich dein Ziel niemals aus den Augen verlieren. Deine Strategie zeigt dir den Weg.

Bei so großen Projekten, wie der Planung und effektiven Umsetzung von unternehmerischer Online-Kommunikation, wäre es gefährlich (!) sich allein nur um die Strategie (Wegbeschreibung) oder einzelne Maßnahmen zu kümmern. Du brauchst, um an dein Ziel zu kommen, eine genaue Konzeptions-Landkarte, damit du flexibel und agil auf deinem Weg vorankommst.

Wenn du mich also fragst, ob ein Kommunikationskonzept wirklich notwenig ist, dann sage ich Ja! Es ist absolut notwendig und die Basis all deines Tuns. Das Konzept ist der Ring, um den sich deine ganze Unternehmensstory dreht!

„One concept to rule them all!“

Konzeption und Strategie bilden die Basis erfolgreicher Unternehmenskommunikation.Wie schaut der Prozess der Konzeptentwicklung bei keen communication aus?

Die Entwicklung von Kommunikationskonzepten hat bei mir einen standardisierten Ablauf gefunden, der sich in zwei Teile gliedert: den Positionierungsteil und den Konzeptionsteil.

Der Positionierungsabschnitt beginnt immer mit einem ausführlichen Briefing-Fragebogen, den ich dir schicke. Darin stelle ich dir viele Frage, die du so ausführlich wie möglich beantworten sollst. Auf Basis dieses Briefings plane ich einen eintägigen Workshop, wo wir deine Unternehmenspositionierung konkretisieren und zu Papier bringen.

Erst nach diesem Workshop setze ich mich an die Erarbeitung deines Kommunikationskonzeptes, das folgende Punkte beinhaltet:

  • Recherche (Re-Briefing, falls notwendig)
  • Situationsanalyse intern (inkl. bisherige Kommunikation)
  • Wettbewerbsanalyse
  • Definition von Zielen und Zielgruppen
  • Definition von Kernaussagen
  • Kommunikationsstrategie
  • Auswahl der Kommunikationskanäle
  • Ideenentwicklung für die Umsetzung
  • grobe Zeit- und Budgetplanung
  • Evaluationsvorschläge
  • Übersichtliche Aufbereitung der Ergebnisse

Das ausgearbeitete Konzept erhältst du schriftlich, aber auch in Form einer Präsentation vor Ort, wo du noch einmal alle Fragen stellen kannst, die dich nachts nicht schlafen lassen.

Und was kostet der Spaß?

Eine Konzepterstellung ist nicht billig, aber sie ist eine nachhaltige Investition in deinen Unternehmenserfolg – und genau so solltest du sie auch betrachten. Da du aber sicherlich Zahlen sehen willst, gebe ich dir Zahlen:

Mein Stundensatz liegt bei € 120,- (exkl. Ust.).

Der Positionierungsabschnitt umfasst ca. 15 Arbeitsstunden (inkl. Workshop), die Ausarbeitung des Konzeptes noch einmal 25 Stunden. Insgesamt sind das also 40 Stunden Arbeit zu je € 120,-. Einmal kurz hochgerechnet, sind das also pauschal € 4.800,- (exkl. Ust.) für ein Kommunikationskonzept.

Eine Pauschale für ein Kommunikationskonzept? Ja das git’s – bei mir.

Ist das viel? Ich denke nicht, wenn wir uns den Wert eines Konzeptes vor Augen führen und festhalten, dass diese Basisarbeit jahrelang Bestand hat.

Könnte ich mehr verlangen? Natürlich könnte ich! Ich will es aber nicht – und zwar aus verschiedenen Gründen. Hier die drei wichtigsten:

  • Ich finde es wichtig und richtig, jedem Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ein professionelles Kommunikationskonzept zu erhalten. Dieser Preis macht das möglich.
  • Ein Kommunikationskonzept ist meist der Startschuss für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit. Warum also eine großartige Beziehung gleich zu Beginn unter Druck setzen?
  • Ich lerne bei jedem Konzept etwas Neues dazu und entwickle mich stetig weiter – und dafür will ich jedem einzelnen Unternehmen, das mit mir arbeitet, danken. Daher halte ich den Preis für meine Leistungen in einer gesunden Balance.

Mein Ziel ist es, dich bei deiner Unternehmenskommunikation zu unterstützen, so dass du deine Zielgruppe und deine Unternehmensziele gleichermaßen erreichst. Das geht nur mit einer guten Landkarte und der richtigen Vorgehensweise. Dafür sind Konzepte da!

Mehr zum Thema Konzeption und Strategieentwicklung bekommst du bei einem persönlichen Gespräch. Ruf mich am besten an oder schreibe mir eine Mail.

Kontakt